Wilhelm Bühler

www.buehler.org: Keine Fragen - Nur Antworten

Daten des Mercur 120D10AL

Vorgeschichte

Der „Magirus 120 D 10 AL“ wurde ab 1963 von Köckner-Humboldt-Deutz gebaut. Meiner ist Baujahr 1968 und wurde am 19. August 1968 für das Ordnungsamt Wiesbaden, Abt. Zivilschutz, angeschafft.

Das Fahrzeug war ein Gerätewagen für den zivilen Bevölkerungsschutz und war mit Katastrophengerät ausgerüstet. Es führte Blaulicht und Starktonhorn. Der Aufbau bot einer Mannschaft von acht Personen Platz.

Der Magirus wurde am 30. April 1986 von der Stadt abgemeldet.

Am 28. August 1986 wurde er zivil angemeldet als „So.Kfz. Bautruppwagen“ und dabei abgelastet auf 7490 kg zulässiges Gesamtgewicht. Die „10“ in der Typbezeichnung deutet auf die ursprünglichen 10.000 kg zul. Gesamtgewicht hin.

Heute

Seit 16. November 2009 ist er nun auf mich und als historischer LKW (geschlossen) angemeldet. Damit entfallen Fahrverbote, AU-Pflicht und andere Lästigkeiten, die Steuer liegt bei rund 190 Euro/Jahr, die Versicherung (Haftpflicht+Teilkasko) in etwa auch.

Der Eckhauber hat einen luftgekühlten 6-Zylinder-Dieselmotor von Köckner-Humboldt-Deutz (Typ: F 6 L 613) mit einer Leistung von 120 PS (88 kW) bei 2500 U/min aus 7412 ccm Hubraum.

Der Aufbau ist von „Büssing & Sohn“ aus Braunschweig und von der Art: „geschl. Kasten“. Der Laderaum ist aktuell leer, er hat die Dimension: Länge 3760 mm, Breite 2120 mm, Höhe: 1770 mm.

Eine Anhängerkupplung von Rockinger „411 G 230“ ist eingetragen und damit darf er Anhänger bis 10 Tonnen (Gesamtgewicht, gebremst) ziehen.

Das Fahrzeug selbst hat ein Leergewicht von 6150 kg und beide Achsen sind angetrieben, also ein Allradfahrzeug, wie das „AL“ in der Typbezeichnung andeutet. Sitzplätze sind nur noch drei eingetragen.

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 74 km/h und reicht :-) Das Getriebe ist nicht synchronisiert und Servolenkung hat das Auto auch nicht. Die Bremsanlage wurde im November 2009 überarbeitet. Für ein Auto von über 40 Jahren sei noch erwähnt, dass er kein Rostproblem bis auf zwei Stellen am Aufbau hat.

Mehr


Diese Seite wurde mit CSS erstellt, die Darstellung sollte aber auch mit nicht CSS-fähigen Browsern ordentlich sein. Es wurde strikt nach W3-Standards geschrieben.