Wilhelm Bühler

Keine Fragen – nur Antworten.

Wilhelms schnelles Müsli

Nachdem mein Frühstück aus Müsli besteht und ich mir das lieber selbst mische, als gezuckerte Fertigmischungen zu kaufen, habe ich mir folgendes Ritual angeeignet.

Für eine Person und eine Woche:

Zutaten

  • 210 g Haferflocken (oder andere Flocken, Dinkel, Roggen, ...)
  • Rosinen (oder andere Trockenfrüchte)
  • frisches Obst der Saison
  • optional Kakao
  • optional Ceylon-Zimt oder andere Gewürze
  • optional Nüsse (Haselnuss, Pistazien, Walnuss,...)
  • 7 mal 100 g Milch (wahlweise Joghurt).
  • 1 Suppenteller, 6 verschließbare Dosen (~200 ml)

Zubereitung

Sonntag gibt es besonderes Müsli, aber gleichzeitig mische ich mir die trockenen Zutaten für die 6 Müslis unter der Woche in kleine Gefäße.

  • Je 30 Gramm Flocken auf die 7 Gefässe verteilen.
  • Für den Teller gibt es frisches Obst je nach Saison.
  • Für die Dosen gibt es Trockenfrüchte, bspw. 5 Gramm Rosinen und 10 Gramm Nüsse.
  • Manche Dosen bekommen auch noch etwas Aroma durch Zimt, Kakao oder Anis.
  • Die Dosen werden luftdicht verschlossen in den Schrank gestellt.
  • Vor dem Servieren in einen Suppenteller geben und mit Milch aufgießen.

Anmerkung

  • Die Idee ist nicht einzigartig, weil man Cerealien auch in 40g-Packungen kaufen kann. Allerdings weiß man bei meiner Mischung, was drin ist.
  • Zucker ist bereits in den Zutaten enthalten, daher kommt kein extra Zucker rein.
  • Erstmals gemacht: 2011-11-20